Theodor Engländer

Geboren: 18.03.1876, Oettingen in Bayern

Gestorben: Datum nicht bekannt, Ort nicht bekannt

Wohnorte

Oettingen in Bayern, Manggasse C 45
Augsburg, Bahnhofstraße 16

Orte der Verfolgung

Deportation
am 2. April 1942
von Augsburg
über München-Milbertshofen
nach Piaski

Weitere Informationen

Händler für Öle, Fette und Zigarren, später Rentner.

Die Familie kam 1939 vermutlich zwangsweise aus Oettingen in Bayern nach Augsburg

Zwangsarbeit 30.7.1940–30.3.1942 bei der Fa. Schaffner

Gernot Römer (Hg.), „An meine Gemeinde in der Zerstreuung.“ Die Rundbriefe des Augsburger Rabbiners Ernst Jacob 1941 – 1949 (Material zur Geschichte des Bayerischen Schwaben, Bd. 29), Augsburg 2007.