Ernst David

Geboren: 11.07.1887, Bonn

Gestorben: 22.06.1943, Auschwitz

Wohnorte

Bonn
Memmingen, Rennweg 5
Memmingen, Zangmeisterstraße 3
Memmingen, Weinmarkt 3
Augsburg, Am Eser 21/II
Augsburg, Wertachstraße 19 ½

Orte der Verfolgung

Inhaftierung
vom 11. November 1938
bis 8. Dezember 1938
im KZ Dachau

Deportation
am 8. oder 9. März 1943
von Augsburg
über München-Milbertshofen
nach Auschwitz

Weitere Informationen

– Elektrotechniker, elektrotechnisches Büro und Installation

– Soldat im Ersten Weltkrieg

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de850816 (aufgerufen am 21.08.2017)

http://stadtarchiv.memmingen.de/blaetterkataloge/catalogs/Stadtarchiv/Gedenkheft-Ewige-Namen_2014/pdf/complete.pdf  (aufgerufen am 21.08.2017)

http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=5415807&ind=16 (aufgerufen am 21.08.2017)

Gernot Römer (Hg.), „An meine Gemeinde in der Zerstreuung.“ Die Rundbriefe des Augsburger Rabbiners Ernst Jacob 1941 – 1949 (Material zur Geschichte des Bayerischen Schwaben, Bd. 29), Augsburg 2007.